Pfeil nach oben

Öffnungszeiten Rathaus

Mo08.00 - 12.00 Uhr14.00 - 16.00 Uhr
Di08.00 - 12.00 Uhr14.00 - 16.00 Uhr
Mi08.00 - 12.00 Uhr
Do08.00 - 12.00 Uhr14.00 - 16.00 Uhr
Fr08.00 - 12.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Einführung von getrennten Abwassergebühren

Abwassergebühr bis 31.12.2020

Die Stadt Viechtach unterhält ein Kanalnetz, in welchem das anfallende Schmutz- und Niederschlagswasser abgeleitet und anschließend in der Kläranlage Viechtach gereinigt wird.

In der bisherigen Abwassergebühr von 2,52 €/m³ sind sowohl die Kosten für die Entsorgung von Schmutzwasser, als auch von Niederschlagswasser enthalten (bei Grundstücken, die nur Schmutzwasser eingeleitet haben, wurde bisher eine „reduzierte Abwassergebühr“ von 2,26 €/m³ berechnet.

Die heutige Abwassergebühr richtet sich ausschließlich nach dem Frischwasserverbrauch. Die Menge des Niederschlagswassers, das in die Kanalisation eingeleitet wird, hat auf die individuelle Gebührenhöhe keinen Einfluss.

Warum wird die Abwassergebühr getrennt?

Die Einführung der getrennten Abwassergebühr ist aufgrund zwingender rechtlicher Vorgaben notwendig. Ziel der Neuregelung ist eine verursachergerechtere Verteilung der Abwasserentsorgungskosten. Die Höhe der Gebühren entspricht zukünftig der tatsächlich in Anspruch genommenen Leistung der Abwasserbeseitigung.

Hierdurch erzielt die Stadt keine höheren Einnahmen, sondern es werden die bestehenden Abwasserkosten auf die Schmutz- und Niederschlagswasserbeseitigung verteilt.

Abwassergebühr ab 01.01.2021

Abwasser = Schmutzwasser + Niederschlagswasser

Die Schmutzwassergebühr berechnet sich, wie bisher, nach dem Frischwasserverbrauch in €/m3, reduziert um die Kosten der Niederschlagswasserbeseitigung.

Die Niederschlagswassergebühr berechnet sich ab 01.01.2021 nach den bebauten und befestigten Flächen eines Grundstücks, die an das Kanalnetz angeschlossen sind. Aus verwaltungsrechtlichen und verwaltungstechnischen Gründen muss die Gebühr rückwirkend ab dem 01.01.2021 angepasst werden (siehe auch Rückwirkungsbeschluss des Stadtrates vom 23.11.2020).

Prinzipiell gebührenpflichtig sind alle Flächen, von denen Niederschlagswasser in die öffentliche Entwässerungseinrichtung eingeleitet wird oder abfließt. Die Stadt Viechtach hat zur Ermittlung der Grundstückflächen das Ingenieurbüro WipflerPLAN beauftragt. Für die Ermittlung der einzelnen Grundstücksflächen, von denen Niederschlagswasser eingeleitet wird, benötigen wir jedoch auch die Mithilfe der betroffenen Grundstückseigentümer. Wir haben daher alle betroffenen Grundstückseigentümer mit Schreiben vom 15.07.2021 über die Einführung der getrennten Abwassergebühr informiert.

In dem Anschreiben wird der für das Grundstück bereits von WipflerPLAN ermittelte mittlere Grundstücksabflussbeiwert mitgeteilt, sowie die sich daraus ergebende gebührenpflichtige Fläche. Alle Grundstückseigentümer werden gebeten, die vorab ermittelten Flächen zu überprüfen und ggf. Abweichungen der Stadt Viechtach mitzuteilen.

Wir helfen Ihnen gerne! Bitte nutzen Sie die nachfolgend genannten Informationsangebote und sprechen Sie uns an!

Weitere Informationen haben wir für Sie zusammen mit dem Ingenieurbüro WipflerPLAN in einer Präsentation zusammengestellt. Die Präsentation enthält ausführliche Erläuterung des Sachverhalts und Hinweise zum Ausfüllen:

Die zentrale Informationsveranstaltung findet am Dienstag, 27.07.2021 um 19:00 Uhr in der Stadthalle Viechtach statt.

Die Veranstaltung wird auch per live-Stream im Internet übertragen:

Der Live-Stream ist auch später noch auf dem YouTube-Kanal der Stadt abrufbar.